Berufsorientierung

Berufsorientierende Maßnahmen an der Rainald-von-Dassel-Schule

„Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.“

                                                                                                          (Antoine de Saint-Exupéry)

Die immer komplexer werdende Arbeitswelt kann als „weites endloses Meer“ bezeichnet werden. Diese Entwicklung zu immer mehr Komplexität macht eine intensive Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler unerlässlich.

Ab der siebten Klasse beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler nicht nur wegen der vorgegebenen Unterrichtsinhalte des Faches Wirtschaft mit den Bereichen Arbeit und Beruf. Sie werden schon in wenigen Jahren die Schule verlassen und werden sich dann fragen, wie es weitergehen soll. Damit eine optimale Vorbereitung auf die Arbeitswelt erfolgen kann, ist ein unmittelbarer Kontakt unumgänglich. Zu diesem Zweck werden an der Rainald-von-Dassel-Schule unterschiedliche Maßnahmen angeboten und durchgeführt.

Einige Angebote sind dabei besonders hervorzuheben.

Beispielsweise besuchen die Schüler der achten Klasse des Hauptschulzweiges seit dem Schuljahr 2011/12 einmal wöchentlich einen regionalen Betrieb – bzw. eine Einrichtung und arbeiten dort einen Schulvormittag mit. Diese sogenannten Betriebs- und Praxistage finden während des ganzen Schuljahres statt und erhöhen die Aussicht auf einen Ausbildungsplatz ganz erheblich.

Des Weiteren findet in Jahrgang 8 der Haupt- und Realschulklassen ein Kompetenzfestellungsverfahren statt, bei dem die individuellen Stärken der der Schüler ermittelt und geeignete Berufsfelder gefunden werden können.

Im neunten Jahrgang bieten wir ein dreiwöchiges Betriebspraktikum an, welches von allen Haupt- und Realschülern absolviert wird und intensiv von den Wirtschaftslehrern  vor- und nachbereitet wird. 

Für die Realschüler bieten wir im achten Jahrgang ebenfalls ein umfangreiches berufsorientierendes Angebot, so dass die Schüler an verschiedenen Betriebsbesichtigungen und berufsorientierenden Projekten teilnehmen können.

Das Ferienpraktikum und die AG – Bewerbungstraining werden derzeit überarbeitet.

Im Realschulzweig werden ab der neunten Klasse die berufsorientierenden Profile Technik, Wirtschaft, Gesundheit und Soziales und Französisch angeboten. Damit wir alle Profile an unserer Schule anbieten können, haben die betroffenen Lehrkräfte umfangreiche Fortbildungen besucht. Im Schuljahr 2016/17 startet der sechste Durchgang der Profile.

Alle berufsorientierenden Maßnahmen, an denen die Schülerinnen und Schüler teilnehmen, werden laufend registriert und in einem individuellen Berufsorientierungszertifikat dokumentiert. Ab der neunten Klasse bekommen die Schülerinnen und Schüler dieses zusammen mit ihren Zeugnissen ausgehändigt, um es für Bewerbungszwecke einsetzen zu können.

Weitere Informationen zur Berufsorientierung können der nachfolgenden Übersicht entnommen werden. Aus ihr wird ersichtlich, wie das Themenfeld Berufsorientierung abgesehen von Einzelmaßnahmen auch in den Unterricht zahlreicher Fächer eingebaut worden ist.

ÜBERSICHT ZUR  BERUFSORIENTIERUNG




Die Rainald-von-Dassel-Schule arbeitet auch eng mit der Bundesargentur für Arbeit zusammen. Berufsberaterin Frau Jordan ist regelmäßig an unserer Schule und führt Beratungsgespräche mit unseren Schülern. Weitere Informationen und Kontaktdaten von Frau Jordan finden Sie unter folgendem Link:




aaa
Die 8. und 9. Klassen
der Hauptschule zu
Besuch im BIZ.
aaa
Interessiert informieren
sich die Schüler über
verschiedene Berufe.

aaa
aaaaaaaaaaaaaaa