Fachbreich Sprachen: Englisch


Als nächstes stellt sich ein weiterer großer Fachbereich an der RvD vor: Englisch.

Fachleiter Herr Tute arbeitet zur Zeit mit den folgenden Kolleginnen und Kollegen in diesem Hauptfach zusammen:

Frau Bertram, Frau Dörrier, Frau Huch-Mätzig, Frau Müller, Herr Pohl, Frau Pohl, Frau Taube, Frau Quindel und
Frau Voß.


x
                     

Inhalte und pädagogische Ziele

Die Beherrschung einer Fremdsprache gewinnt in einer Zeit der zunehmenden Globalisierung immer weiter an Bedeutung, z. B. durch Arbeitsplätze in der EU oder Reisen. Gerade die englische Sprache umgibt uns zunehmend im Alltag in vielen Bereichen, sei es im Internet, bei Musik, Sport, Mode oder Filmen.

Deshalb ist unserem Fachbereich die Entwicklung von Interesse und Freude am Sprachenlernen und dem Kennenlernen fremder Lebenswelten, besonders Englisch sprechender Kulturen, mit anderen Sitten und Gebräuchen wichtig. Ziel ist es, dass die Schüler einen grundlegenden Vokabel- und Satzstrukturwortschatz sicher beherrschen, um sich in Alltagssituationen in der Freizeit und in der Berufs- und Arbeitswelt verständlich machen zu können und andere zu verstehen.

Methoden und Fertigkeiten

Um diese sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit zu erreichen, werden die Fertigkeiten Hörverstehen bzw. Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Schreiben und Sprachmittelung (sinngemäße Übertragung in Fremd- und Herkunftssprache) geschult. Es werden Methodenkompetenzen erworben, die ein selbstständigeres Lernen ermöglichen, z.B. Strategien des Vokabellernens, Wörterbucharbeit, Techniken des sinnentnehmenden Lesens, das Arbeiten mit Lernprogrammen, Nutzung des Internets, Verfahren der Vernetzung oder Präsentationstechniken.

In den Klassen 5 und 7 arbeiten wir mit dem Lehrwerk "Blue Line", ab Klasse 8 in den E-Kursen mit dem Lehrwerk „Red Line“ und in den G-Kursen mit dem Lehrwerk „Orange Line“. 

Alle Schüler werden vier Wochenstunden im Fach Englisch unterrichtet. Ab Klasse 6 findet eine äußere Differenzierung in Form von E- und G- Kursen statt (E= erweiterter Kurs bzw. G= Grundkurs). 

Auch im Englischunterricht gibt es immer wieder verschiedene Projekte. So führen die Schüler der zehnten Realschulklassen in einem Zeitraum von drei bis vier Wochen ein Videoprojekt durch, in dem sie in Gruppen eine eigene Nachrichtensendung in der englischen Sprache produzieren. 

Ausblick

In Zukunft will der Fachbereich noch stärker die neuen Medien nutzen und mehr authentisches Material im Unterricht einsetzen, um der sprachlichen und kulturellen Wirklichkeit und ihren Veränderungen möglichst gerecht zu werden.

Wenn die Lehrerversorgung es zulässt, wollen wir weiterhin, wie schon erfolgreich erprobt, eine Englisch- Arbeitsgemeinschaft zum Übergang in die Sekundarstufe II anbieten.