«« Gesundheit und Soziales

Das Profilfach Gesundheit und Soziales wurde im Schuljahr 2011/12 neu an Niedersachsens Realschulen eingeführt und wird seitdem auch an der Rainald-von-Dassel-Schule unterrichtet.

Das Profil leistet einen Beitrag zur beruflichen Orientierung der Schülerinnen und Schüler, die sich für Berufe der Gesundheit und Pflege, Sozialpädagogik, Ernährung und Hauswirtschaft interessieren. Die beruflichen Orientierungsmöglichkeiten beziehen sich auf Ausbildungsberufe und weitere schulische und berufliche Qualifizierungen (z.B. an Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Fachgymnasien).

Ausgehend von eigenen Erfahrungen, Interessen und Alltagsvorstellungen der Schülerinnen und Schüler führt der vielfach handlungsorientierte Unterricht zur Aneignung von Fachkenntnissen, vermittelt Methoden zur Erkenntnisgewinnung und regt zur Beurteilung fachspezifischer Themen an. Ein besonderer Schwerpunkt des Unterrichts liegt darauf, Einblicke in die Berufe aus den Bereichen Gesundheit und Soziales zu erlangen. Dies geschieht nicht nur theoretisch (z.B. über Internetrecherchen, Lehrbücher), sondern auch praktisch (z.B. durch Expertenbefragungen) oder vor Ort (z.B. auf Berufsmessen, Besuch verschiedener Einrichtungen oder Betriebe).


Unterrichtsthemen und spezielle Angebote

9. Klasse: Persönliche und berufliche Perspektive
- verschiedene Berufsfelder im Bereich Gesundheit und Soziales beschreiben
- Informationen über Anforderungsprofile, Zukunftschancen, Aus- und Weiterbildungs-
  möglichkeiten sammeln und auswerten
Sozialpädagogik
- Die Bedeutung und die Notwendigkeit von Erziehung ermitteln
- Chancen und Herausforderungen familiärer Lebensformen diskutieren
- Kindertageseinrichtungenals soziale Einrichtungen beschreiben sowie ihre Funktion
  und Aufgabe erörtern
10. Klasse Ernährung und Hauswirtschaft
- Die Bedeutung von Ernährung und Hauswirtschaft für Gesundheit und Lebensqualität
  ableiten
Gesundheit und Pflege
- Zusammenhänge zwischen Lebensführung und gesundheitlichen Konsequenzen kennen
- Handlungsoptionen für präventive Maßnahmen
- Beeinträchtigungen und Pflegesituationen reflektieren
- Akutpflege kennen

Zu jedem der vier Module des Fachs Gesundheit & Soziales werden verschiedene Angebote wahrgenommen:

  • Besuch des Kindergartens Dassel
  • der Harz-Weser-Werkstätten
  • des Seniorenzentrums Haus Mundus
  • und verschiedener ortsansässiger Betriebe
  •  sowie der Berufsmesse in Einbeck und dem BIZ


Weiterhin werden Mitarbeiter aus verschiedenen sozialen Einrichtungen eingeladen, um in einem
● Expertengespräch über ihren Berufsalltag zu berichten und sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen.

Im Modul Ernährung und Hauswirtschaft ist der Theorie-Praxis-Bezug dadurch gegeben, dass die Schülerinnen und Schüler nach der Erlangung von Fachwissen eigenständig in der schuleigenen
● Lehrküche tätig werden.

●Weiterhin besteht die Möglichkeit, freiwillig im Bereich des Moduls Gesundheit und Pflege zu arbeiten und sich in der AG „Seniorenbetreuung“ zu engagieren, die in Kooperation mit dem Haus Mundus, Dassel besteht.


Fachspezifische Methoden

                    Biografisches Lernen
                   
Erkundungen
                   
Experimente (z.B. in der Küche)
                   
Expertenbefragungen
                   
Fallstudien
                   
Internetrecherchen
                   
Produktanalysen
                   
Pro- und Contra-Diskussionen
                   
Rollenspiele
                   
Sensorische Wahrnehmung
                   
Zukunftswerkstatt


Mittel- und langfristige Ziele des Profilunterrichts Gesundheit und Soziales

                    Abschluss eines Kooperationsvertrags mit dem Seniorenzentrum „Haus Mundus“
                   
Zusammenarbeit mit der Helios-Klinik Bad Gandersheim
                    Zusammenarbeit mit der BBS Einbeck: Besuch der Altenpflege- und Heilerziehungspflegeschüler